Handyverbot und Handybenutzungsverbot

By | März 10, 2015


handyImmer wieder ein Klassiker: Das Handyverbot in der Schule…

holger_klaus_1von Rechtsanwalt Holger Klaus

Die Bestrebungen das Mitbringen oder das Benutzen von Mobilfunktelefonen in Schule und Unterricht rechtlich zu regeln sind wohl legendär. Dürfen Handys mit in den Unterrricht gebracht, gar noch zu Prüfungen – wenn auch ausgeschaltet? Wie sieht es in den Pausen oder Freistunden aus?

Und macht es einen Unterschied, ob dies durch einen privatrechtlichen Schulvertrag, eine Satzung oder eine dynamisch sich verändernde Hausordnung einer staatlichen Schule geregelt ist?  Fragen über Fragen, die uns auch in unseren Seminaren insbesondere zu den Rechtsfragen rund ums Schulsekretariat immer wieder begegnen.

Ein Zeitungsbericht aus Sachsen zeigt, wie dort im Freistaat mit der Problematik vereinzelt an Schulen umgegangen wird.

Ein ganz anderes rechtliches Problem ist natürlich der temporäre Entzug des Handys. Ob, wie lange und durch wen dies – je nach den Umständen des Einzelfalls – zulässig ist, werden wir in einem gesonderten Beitrag noch eingehender beleuchten.

——————————————————————————————-

veröffentlicht von Rechtsanwalt Holger Klaus

VEST Rechtsanwälte LLP | Berlin
Fehrbelliner Str. 50, 10119 Berlin
Tel.: +49 30 21 808 787
www.vest-llp.de

Bitte beachten Sie, dass der obige Artikel nicht eine rechtliche Beratung im Einzelfall ersetzen kann. Sollten Sie daher Rat zu einem der oben behandelten Themen benötigen, würden wir uns über Ihre Kontaktaufnahme, gerne auch zunächst per E-Mail, jederzeit freuen.